RSS

Tag 11: 05.09.2015

11 Feb
Tag 11: 05.09.2015

Um kurz nach zehn brechen wir in Richtung Wester Ross auf, einem landschaftlich wunderschönen Gebiet, das von Beauly etwa 1 1/2 Stunden entfernt liegt. Und in diesem Jahr ist uns das Glück hold. Das Wetter spielt endlich einmal mit. Unsere bisherigen Besuche waren jedes Mal von starkem Regen getrübt.
Nach dem Durchfahren des Glen Torridon, machen wir kurz am Beinn Eighe Station. Danach geht es ein Stück auf die Insel Applecross. Wegen eines ausgetragenen Fahrradrennens sind wir allerdings gezwungen, alle paar Meter anzuhalten, so dass wir uns nach einiger Zeit entschließen, umzukehren, und den Weg nach Lochcarron nehmen, wo wir zwecks Photoshootings einen weiteren Stop einlegen. Abschließend fahren wir zum Eilean Donan Castle, dem wir am späten Abend aufgrund diverser Nachtaufnahmen und einem Rundgang einen weiteren Besuch abstatten.

  1. Station: Torridon

Glen Torridon

Torridon (gälisch: Toirbheartan) liegt in den nordwestlichen Highlands und gehört zum County Area Highland. Das Dorf liegt am Loch Torridon im Glen Torridon und ist von den Torridon Hills umgeben. Damit liegt der Ort äußerst malerisch. Torridon ist aufgrund seiner tollen Kulisse bei Touristen sehr beliebt. Vor allem Wanderer und Kletterer kommen hier auf ihre Kosten.

******

For English speaking visitors:

Torridon (Scottish Gaelic: Toirbheartan) is a small village in the Northwest Highlands of Scotland. However the name is also applied to the area surrounding the village, particularly the Torridon Hills, mountains to the north of Glen Torridon. It lies on the shore of Loch Torridon.

Scottish_Flags

2. Station: Beinn Eighe

Beiin Eighe

Der Beinn Eighe ist ein bis zu 1.010 Meter hohes Bergmassiv in den schottischen Highlands.
Das Massiv liegt in den Torridon Hills in der Council Area Highland an der schottischen Westküste. Zwei der insgesamt sieben Gipfel des Beinn Eighe, der Ruadh-stac Mòr mit 1010 Meter Höhe am nordwestlichen Ende des Massivs und der 993 Meter hohe, südöstlich gelegene Spidean Coire nan Clach sind als Munro eingestuft.
An der Nordseite des Beinn Eighe südlich des Loch Maree wurde 1951 die erste britische National Nature Reserve (NNR) ausgewiesen, die inzwischen fast das gesamte Bergmassiv umfasst und etwa 4800 Hektar groß ist. Seit 1976 wird der Beinn Eighe zudem als Unesco-Biosphärenreservat eingestuft.

******

For English speaking visitors:

Beinn Eighe is a complex mountain massif in the Torridon area of the Highlands of Scotland. It forms a long ridge with many spurs and summits, two of which are classified as Munros. The name Beinn Eighe comes from the Scottish Gaelic meaning File Mountain. Unlike the neighbouring hill Slioch it has a cap of Cambrian basal quartzite which gives the peaks of Beinn Eighe a distinctive light colour. Its complex topography has made it popular with both hillwalkers and climbers and the National Nature Reserve on its northern side makes it an accessible mountain for all visitors.

Scottish_Flags

3. Station: Kintail

Kintail 1

Kintail 2

Kintail ist eine Region in den schottischen Northwest Highlands von Schottland. Auf Gälisch heißt das Gebiet „Cinn Tàile“. Das Gebiet erstreckt sich zwischen Bergen im Norden von Glen Shiel und der A87 im Süden zwischen den Seen Loch Duich und Loch Cluanie. Im Westen werden die Gebiete durch die Täler Strath Croé und Gleann Gaorsaic abgegrenzt. Im Osten ist das Tal An Caorann Mòr die Grenze.

******

For English speaking visitors:

Kintail (Scottish Gaelic: Cinn Tàile) is an area of mountains in the Northwest Highlands of Scotland. It is located in the Highland Council area. It consists of the mountains to the north of Glen Shiel and the A87 road between the heads of Loch Duich and Loch Cluanie; its boundaries, other than Glen Shiel, are generally taken to be the valleys of Strath Croe and Gleann Gaorsaic to the north and An Caorann Mòr to the east.

Scottish_Flags

4. Station: Eilean Donan Castle

Eilean Donan Castle 1

Eilean Donan Castle 2

Eilean Donan Castle ist eine Niederungsburg in der Nähe von Dornie, einem kleinen Dorf in Schottland. Der Name selbst bedeutet „Donans Insel“ und weist auf den Hl. Donnán von Eigg [1] hin, einen keltischen Märtyrer aus dem 6. Jahrhundert.
Eilean Donan Castle befindet sich am Loch Duich in den westlichen schottischen Highlands. Die Burg liegt auf einer kleinen Landzunge, die bei Flut zu einer winzigen Insel wird. Sie ist dann nur durch eine steinerne Fußgängerbrücke zu erreichen. Die Burg ist der Stammsitz des schottischen Clans der Macrae.

******

For English speaking visitors:

Eilean Donan is a small tidal island where three lochs meet, Loch Duich, Loch Long and Loch Alsh, in the western Highlands of Scotland. A picturesque castle that frequently appears in photographs, film and television dominates the island, which lies about 1 kilometre (0.62 mi) from the village of Dornie. Since the castle’s restoration in the early 20th century, a footbridge has connected the island to the mainland.

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 11. Februar 2016 in Allgemein

 

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: